THYMIAN

Mediterrane Wunderpflanze. Thymus vulgaris wirkt unter anderem antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend. Bereits Hildegard von Bingen empfahl das Heilkraut bei Atemwegbeschwerden.

Button
SkinHygiene Inhaltsstoffe  (11).png

Seit über zwei Jahrtausenden zählt Thymian zu den bekanntesten Heilpflanzen. In Form von Tees, Sirupen und anderen Arzneimitteln wird er seit eh und je gegen Atemwegserkrankungen eingesetzt. Schon Hildegard von Bingen empfahl das Heilkraut dank seiner schleimlösenden Wirkung bei Keuchhusten.

 

Thymus vulgaris wirkt antibakteriell, antiviral, pilzhemmend, entzündungshemmend, schleimlösend (sekretolytisch), fiebersenkend (antipyretisch), schmerzlindernd (analgetisch) und immunstimulierend.

 

Forscher der Metropolitan University in Leeds kamen zu dem Schluss, dass eine Tinktur aus Thymian effektiver als verschreibungspflichtige Cremen gegen Akne wirken könnte. Es wurde ein größerer antibakterieller Effekt, als in herkömmlichen Cremen nachgewiesen.