KOKOSÖL

Das Geheimnis aus Polynesien.

Durch seine ideale Zusammenstellung ist Kokosöl bestens als Mittel gegen Hauterkrankungen aller Art geeignet. Übrigens steckt die Geschichte der Kokosölforschung voller Überraschungen.

Button
SkinHygiene Inhaltsstoffe  (10).png

Der neuseeländische Forscher Dr. Ian. A. Prior stieß in den 1960er-Jahren auf ein bis dato völlig isoliert lebendes Inselvolk in Polynesien, das einen nahezu perfekten Gesundheitszustand aufwies. Dabei ergaben seine Untersuchungen, dass sich die Inselbewohner zu einem großen Teil von Kokosnüssen ernährten. Daraufhin widmete sich die Forschung verstärkt dem Kokosöl und fand vielfältige Wirkungen.

 

Kokosöl spendet Feuchtigkeit, hemmt Entzündungen und beschleunigt den Wundheilungsprozess. Aufgrund der idealen Kombination der Inhaltsstoffe eignet sich das Öl sehr gut als Mittel gegen Hauterkrankungen. Seine Fettsäuren und die antibakterielle Wirkung des Öls unterstützen das Wohlbefinden unserer Haut. Es handelt sich dabei also um einen komplett natürlichen Inhaltsstoff, der allein und in Kombination mit anderen natürlichen Wirkstoffen unsere Haut pflegt und schützt.