KAKAOBUTTER

Das Heilmittel der Azteken und Maya. Rohe Kakaobohnen enthalten bis zu 621 Antioxidantien - zehnmal mehr als das Superfood Blaubeeren. Seit mindestens 3.300 v. Chr. wird die Pflanze kultiviert und als Heilmittel benutzt.

Button
SkinHygiene Inhaltsstoffe  (8).png

Kakaobutter verleiht nicht nur Schokolade Geschmeidigkeit, sie pflegt auch unsere Haut. Die Butter liefert nährende Fette für besonders trockene Haut und wirkt ideal als Träger weiterer Inhaltsstoffe.

 

Funde aus dem Amazonasbecken belegen die Kultivierung der Pflanze um etwa 3.300 v. Chr..

Schon die Vorfahren der Azteken und Maya nutzten Kakao und Kakaobutter als Heilmittel, Geschenk und Opfergabe. Für sie hatte die Kakaopflanze einen göttlichen Ursprung, sodass zu Ehren des Kakaogottes Feste gefeiert wurden. Sie galt als berauschend und war nur der oberen Schicht, Priestern und Kriegern vorbehalten.

Die Kakaobohne ist mit über 300 wirksamen Substanzen eines der komplexesten Lebensmittel der Welt. Ihre 621 Antioxidantien stellen alle anderen in den Schatten.